Sponsorlogo
Sponsorlogo
Sponsorlogo
Sponsorlogo
Sponsorlogo

Sponsorlogo


Sponsorlogo

Sponsorenlogo

Sponsorenlogo

Sponsorenlogo

Sponsorenlogo

Sponsorenlogo

Sponsorlogo

Sponsorenlogo

Sponsorenlogo

Sponsorenlogo

Sponsorlogo

Sponsorlogo

Offene Sommer-DM in Dresden 2013

Johannes Donay holt Bronze vom Turm

- Vom 1m-Brett mit über 400 Punkten Vierter -

Johannes Donay 2013

Johannes Donay: Nach Berufsabschluss, eingeschränktem Training und optimaler Leistung mit 400 Punkten vom 1m-Brett und Bronze vom Turm möchte er nun über die Sportfördergruppe der Bundeswehr nach Rio zu Olympia 2016.

Mit den fünf Neptun-Springer/innen Gianna Dieling, Johannes und Benedikt Donay, Alexander Lube und Paul Hammer sowie der Kölnerin Jana-Lisa Rother waren die Aachener Trainer Alexander Neufeld und Igor Gulov zur Sommer-DM der Offenen Klasse nach Dresden gereist. Die Hoffnungen, eventuell auch auf Medaillen, ruhten dabei allein auf Johannes Donay. Obwohl wegen seiner Abschlussprüfungen als Kaufmann für Versicherungen und Finanzen in den letzten Wochen im Trainingsumfang eingeschränkt, wollte er dennoch den Versuch wagen, gegen starke nationale Konkurrenz ein Ticket zur EM in Rostock zu erspringen. Das gelang zwar nicht ganz, mit der Bronzemedaille vom Turm und Platz vier mit stolzen 402,75 Punkten in einem tollen 1m-Finale konnten er und sein Trainer Alex Neufeld am Ende dennoch sehr zufrieden sein!

Der Vorkampf vom 1m-Brett begann für Johannes zunächst etwas holprig, als vor allem der 3½-Vorwärtssalto zu flach geriet. Mit einem guten zweiten Wettkampfabschnitt konnte er sich aber noch von Platz sieben auf drei vorarbeiten und 103 Prozent der DSV-Kadernorm erreichen. Für seinen Bruder Benedikt ... [ Vollständiger Bericht (pdf) ]

[ Ergebnistabelle ]

Mit den fünf Neptun-Springer/innen Gianna Dieling, Johannes und Benedikt Donay, Alexander Lube und Paul Hammer sowie der Kölnerin Jana-Lisa Rother waren die Aachener Trainer Alexander Neufeld und Igor Gulov zur Sommer-DM der Offenen Klasse nach Dresden gereist. Die Hoffnungen, eventuell auch auf Medaillen, ruhten dabei allein auf Johannes Donay. Obwohl wegen seiner Abschlussprüfungen als Kaufmann für Versicherungen und Finanzen in den letzten Wochen im Trainingsumfang eingeschränkt, wollte er dennoch den Versuch wagen, gegen starke nationale Konkurrenz ein Ticket zur EM in Rostock zu erspringen. Das gelang zwar nicht ganz, mit der Bronzemedaille vom Turm und Platz vier mit stolzen 402,75 Punkten in einem tollen 1m-Finale konnten er und sein Trainer Alex Neufeld am Ende dennoch sehr zufrieden sein!

Der Vorkampf vom 1m-Brett begann für Johannes zunächst etwas holprig, als vor allem der 3½-Vorwärtssalto zu flach geriet. Mit einem guten zweiten Wettkampfabschnitt konnte er sich aber noch von Platz sieben auf drei vorarbeiten und 103 Prozent der DSV-Kadernorm erreichen. Für seinen Bruder Benedikt ...