Sponsorlogo
Sponsorlogo
Sponsorlogo
Sponsorlogo
Sponsorlogo

Sponsorlogo


Sponsorlogo

Sponsorenlogo

Sponsorenlogo

Sponsorenlogo

Sponsorenlogo

Sponsorenlogo

Sponsorlogo

Sponsorenlogo

Sponsorenlogo

Sponsorenlogo

Sponsorlogo

Sponsorlogo

NRW Sommermeisterschaften der offenen Klasse und Masters 2017

Julia Deng und Moritz Wesemann dominieren die Brettwettkämpfe

Gerade mal zwei Wochen war es her, dass die Aachener Springer die Gelegenheit nutzen konnten, sich in der Ulla-Klinger-Halle mit den Spring-Größen des DSV zu messen, und schon stand der nächsten Wettkampf ins Haus, die NRW Sommermeisterschaften der offenen Klasse und Masters. Durch Verletzungen und andere Gründe waren die Wettkampfgruppen am Samstag allerdings so stark dezimiert, dass in der technischen Sitzung die Verkürzung der Wettkämpfe auf das reine Finale beschlossen wurde, d. h. die Vorkämpfe der offenen Klasse fanden nicht statt.

Bei den Frauen verwies Julia Deng bei den Wettkämpfen vom 1m- und 3m-Brett die Kokurrenz aus dem eigenen Haus auf die nachfolgenen Plätze, den Turmwettkampf gewann Jessica Schreiber. Die Brettwettkämpfe der Männer domierte Moritz Wesemann vor Kilian Hildmann aus Münster und den Aachener Vereinskollegen. Die Siegerpodestplätze machten beim Turmwettkampf die Aachener Springer ohne Beisein der beiden Erstplatzierten der Brettwekämpfe unter sich aus. Hier siegte Maxim Schwab souverän vor Felix Verse und Jan Marx.

Die Masters aus Köln und Aachen nutzten den Wettkampf als letzte Vorbereitung für die Deutsche Masters-Meisterschaft, die am darauffolgenden Wochenende ebenfalls in der Ulla-Klinger-Halle stattfinden sollte. Während die routinierten "Alt"-Masters aus Köln und Aachen wie gewohnt ihr Können zeigten, waren den "Neulingen" dieser Sportart das Ringen mit den Sprüngen teilweise noch anzusehen. Insgesamt konnten jedoch alle mit ihrer Leistung zufrieden sein.

[Protokoll (PDF)]

[Langprotokoll (PDF)]

[Meldeergebnis (PDF)]

[Ausschreibung (PDF)]